Anregungen

 

 

                               (Text und Musik: Arunga Heiden)    

 

 

 

Die uralten
heiligen Tänze

die uralten heiligen Tänze
schickt dein Herz
in meine Füße, Gott
wir haben sie nicht er-hört
in falsche Ehr-Furcht gebunden
verschlossen für dein rhythmisches Leben
Schöpferin Liebe
gehorchten wir der Entbehrung

die uralten heiligen Tänze
schickt dein Herz
in meine Füße, Gott
ich antworte dir mit allen Gliedern
aus die geboren
Schöpferin Liebe

meine Arme bauen Brückenbogen
meine Hände öffnen sich
durstige Schalen
dem Tau
ich drehe mich um
deine heilige Mitte und bringe mich
in dein unendliches Lied

                                                Christa Peikert-Flaspöhler                             

 

 

 

Wenn wir

 

einem andern Volk

einer anderen Kultur

einer anderen Religion

einer anderen Konfession

 

B E G E G N E N

 

ist unsere

erste Aufgabe

unsere Schuhe

 

A U S Z U Z I E H E N

 

denn der Ort

den wir da betreten

ist heiliger Boden

 

sonst könnte es sein

dass wir

 

die Liebe

den Glauben

die Hoffnung

eines anderen

 

Z E R T R E T E N

 

oder was noch

schlimmer wäre

 

dass Gott schon

vor unserer Ankunft

dort war

 

aus Asien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tanzgottesdienst am 29.9.17 in der

(ausgeräumten) Katharinenkirche

 

Foto: Lisa Neumann

 

 

 

 

Glaubensbekenntnis vom 22. 5. 2011  in St. Katharinen

(formuliert von Otto Weymann und anderen)

 

Ich glaube an Gott,

der Musik und Klang,

Schwingung und Rhythmus ist,

der sein Lied summt, singt und tanzt  in allem, was lebt

und den Takt gibt in Zeit und Ewigkeit.

 

Ich glaube an Jesus Christus,

in dem Gott sein Liebeslied

auf wunderbar Weise in dieser Welt anstimmt.

Ich glaube an Jesus,

der in uns allen, Gutes zum Klingen und Tanzen bringt;

durch den alle Töne zur Melodie werden;

der uns einlädt, mit einzustimmen

in sein Lied für Gott und die Menschen;

in das Liebeslied des Lebens;

in das Lied von Tod und Auferstehung.

 

Ich glaube an den Heiligen Geist,

der tote Saiten in uns zum Klingen bringen kann;

der unser Gehör schärft;

der hilft, den richtigen Ton und Schritt zu treffen;

dessen zarte Melodie uns einschwingen lässt,

in seinen Rhythmus.

Ich glaube,

dass Gott durch ihn sein Lied in uns

und in dieser Gemeinde weiter singen und tanzen will.

 

 

 

 
   
© bewegte-frauen-os.de